Gänsegeier beobachten

Für unsere Gäste organisieren wir Ausflüge mit dem Boot zu den Horsten der Weisskopfgeier und besuchen auf einem Rundgang Plätze an welchen sie sich am meisten aufhalten. Natürlich alles in Begleitung eines offiziellen Führers.

Derzeit gibt es auf der Insel Cres rund 80 Gänsegeier-Brutpaare. Einige Horste befinden sich auch auf den Nachbarinseln Plavnik, Krk und Prvić. Der Weisskopfgeier (Gyps fulvus) oder Gänsegeier ist einer der grössten Schätze der Natur der Region Tramontana, der Insel Cres und Kroatiens.

Die Vögel sind durch das Umweltgesetz streng geschützt. Deswegen ist es sehr wichtig den Lebensraum dieser Vögel zu erhalten, die Population zu vergrössern, mit den Einheimischen zusammenzuarbeiten und die Touristen zu informieren. So können wir den Artenschutz gewähren. Auf der Insel Cres gibt es zwei Gänsegeier-Reservate: Podokladi im mittleren Teil und Kruna auf der Nordseite der Insel

Gänsegeier

Geier gehören zur Familie der Aasfresser. Vögel die fast nie lebende Beute angreifen. Der Gänsegeier ist etwa 100 cm lang, hat eine Spannweite bis zu 2.80 m und gehört mit einem Körpergewicht von bis zu 15 Kg zu den grössten Vögel. Einige erreichen ein Alter von 60 Jahren. Sie haben einen starken Schnabel und sind am Kopf und Hals nur mit Flaum bedeckt. Die Füsse helfen beim Laufen und nicht zum Beute fangen. Die Weisskopfgeier erreichen im Flug Spitzengeschwindigkeiten von 120 km/h; während der Nahrungssuche segeln die Tiere gewöhnlich mit 40-60 km/h. Die Inselpopulation ist insofern einzigartig, als die Geier hier ihre Horste auf den steil abfallenden Klippen bauen, ganz nah – manchmal weniger als 10 m – über dem Meeresspiegel.

Wenn ein Geier ein Kadaver entdeckt, kreist er am Himmel und signalisiert so den anderen zu ihm zu kommen. Als Aasfresser hemmen sie die Ausbreitung von Krankheitserregern und verhindern damit Epidemien unter den frei lebenden Schafherden. So sind Geier wie auch Schafzüchter voneinander abhängig. Die Weibchen haben ein Ei pro Jahr. Das Jungtier verlässt die Kolonie und begibt sich auf Wanderschaft. Es kehrt bei seiner Geschlechtsreife von 5 Jahren in seine Heimat, die Insel Cres, zurück um dort ein Partner zu finden und ein Horst zu bauen – manchmal auf demselben Felsen, wo es selbst geschlüpft ist.