Selbstgeführte Wandertour „Zauberhafte Tramuntana”

Diese Tour führt uns zurück in die fernen Zeiten, in denen Sie die Ortschaft Beli (einst Caisole), das Umweltschutzzentrum „Caput Insulae“ und den mystischen Wald Tramuntana entdecken werden. Die Schönheit der zauberhaften Landschaft der Tramuntana manifestiert sich vor allem in ihrer gut erhaltenen Flora und Fauna.

Verbringen Sie einen Tag Ihres Urlaubs beim Wandern durch den mystischen Wald Tramuntana im Norden der Insel Cres. Auf dem Gebiet der Tramuntana gibt es insgesamt 7 Wanderwege (s. g. Öko-Wege), die sich entlang der einstigen Verbindungspfade zwischen den jetzt verödeten Dörfern und Hirtenweilern in der Tramuntana erstrecken, 7 Kletterwege und 3 Radwege. Erleben Sie die Wildnis, in der Sie Schafe, Schildkröten und Gänsegeier antreffen können. Besuchen Sie die Labyrinthe, begehen Sie die ummauerten Pfade und gehen Sie einfach den gekennzeichneten Punkten nach.

SEHENSWÜRDIGKEITEN:

Lada-Labyrinth

Lada, die altkroatische Schönheits- und Liebesgöttin, verkörpert die gebärenden Naturkräfte. Ihre Begleiterinnen sind die Ladarica-Feen, die sich nach ihrem Verlassen dieser Welt unter den Sternen angesiedelt haben. So ist der Sternhaufen Plejaden (Siebengestirn) entstanden. Dieses Labyrinth ist eine Nachbildung des in Pula entdeckten antiken römischen Labyrinthes.

Vesna-Labyrinth

Dieses Labyrinth ist eine vergrößerte Nachbildung des in der Kathedrale Notre-Dame de Chartres in Frankreich befindlichen Labyrinthes. Es ist der altkroatischen Frühlingsgöttin Vesna gewidmet, die es vermochte, die Harmonie zwischen Gefühl und Verstand sowie zwischen Schönheit und Milde herzustellen. Als Frühlingsgottheit der Erde versieht sie diese mit Kleidung aus Sprossen, Blumen, Gras und Blättern.

Isis-Labyrinth

Isis, die altägyptische Muttergöttin, symbolisiert das Gebären, die Fruchtbarkeit und das Reichtum der Erde. So mancher Forscher vertritt die Meinung, sie sei heutzutage in den Schwarzen Madonnen wiederzufinden. Da auch die Pfarrkirche von Beli eine wundervollbringende Schwarze-Madonna-Statue beherbergt, ist das Isis-Labyrinth gerade ihr gewidmet. Die durch die Wanderwege miteinander verbundenen Dörfer sind heute völlig entvölkert und verödet, aber dafür als ein eigenartiges ethnologisches Museum im Freien interessant.

* Ebenso interessant ist der Aufstieg auf den höchsten Gipfel der Insel Cres, den Gipfel Gorice (648 m). In Bergsteigerkreisen ist es schon zur Tradition geworden, bei Besuchen auf der Insel Cres auch den Aufstieg auf den benachbarten Gipfel Sis (639 m) zu genießen.

* Der Wanderweg führt vom Fährenanleger Porozina nach Beli und lässt sich in 3 – 4 Stunden zurücklegen.

* Heute nisten Gänsegeier in Kroatien nur noch auf den Kvarner-Inseln; die gesamte Gänsegeierpopulation zählt nur ca. 100 Paare. Der Gänsegeier gilt als ein Symbol der Insel Cres: Wer hier in den Himmel schaut, wird wahrscheinlich einen großartigen Gänsegeier im Fluge zu sehen bekommen.

Dauer:
1 tag

Preis: 250,00 HRK pro Person

125,00 HRK für Kinder von 7 bis zu 14 Jahren in Begleitung Erwachsener

Das Angebot umfasst Folgendes:

  • Digitalmappe der Wanderwege der Tramuntana
  • Gutschein/Eintrittskarte für das Besucherzentrum und das Gänsegeier-Rehabilitationsgehege des Umweltschutzzentrums „Caput Insulae“
  • Kaffee oder Tee in Griffon Shop & Bar
  • Mittagessen in der Pension Tramontana
  • Wahl zwischen 3 traditionellen Menüs: Wildgulasch mit Gnocchi und Salat; Polenta mit Schafskäse, Sahne und Salbei; Makrele vom Grill mit Polenta und Mangold
  • alkoholfreies Getränk: Saft/Sirup aus Granatapfel oder Salbei, Wasser

* Bei Voranmeldung können wir auch laktose- oder glutenfreie Gerichte, veganische Menüs und Rohkost zubereiten.
* Das Programm kann vom 20.4 bis zum 3.11.2019 für alle Tage außer für Montage gebucht werden.

Idee für eintägigen Ausflug

Wenn Sie sich in der Nähe der Insel Cres befinden, dann ist Beli der ideale Ort für einen eintägigen Wanderausflug, denn Beli können Sie vom Fährenanleger Porozina zu Fuß über zwei Öko-Wege, die durch drei verödete Dörfer führen, erreichen. In der Nähe des Fährenanlegers Brestova können Sie Ihre Autos oder Buse parken, die Fähre besteigen und mit ihr bis zum Fährenanleger Porozina fahren, wo der nach Beli führende Öko-Weg beginnt.

In Porozina beginnt der orangenfarbene Öko-Weg. Wenn Sie die linke Abzweigung dieses Weges nehmen, gelangen Sie ins Dorf Rosuje, aus dem sich ein herrlicher Ausblick auf Istrien und die Bucht bietet. Hinter dem Dorf Petrićevi treffen der orangenfarbene und der blaue Weg aufeinander, wonach sie einen gemeinsamen Streckenabschnitt miteinander teilen. An der Kreuzung zwischen dem orangenfarbenen und dem blauen Weg beim Dorf Niska nehmen Sie den blauen Weg, der in unmittelbarer Nähe der Pension Tramontana endet. Je nach körperlicher Kondition des Wanderers dauert die Wanderung 3 – 4 Stunden pro Richtung.